Etwas windig war es am Abend vor Nikolaus 2019 schon und auch ungemütlich kalt, als ein Bote der Seglerinnen und Segler aus Fahrensodde mit einem frischen Mandelstollen, einer Grußkarte und zwei Briefumschlägen an der Tür der DGzRS Station auf dem Steg in Olpenitz klingelte. Natürlich hatte er sich vorher telefonisch angekündigt und mit Vormann Dirk Höper gesprochen, aber Maschinist Dirk Doose konnte den Mann im Anzug und mit Geschenken erst einmal nicht so recht zuordnen, der da vor der Tür stand. Schnell aber machte der Vorsitzende der Segler-Vereinigung, Dr. Marcus Ott den Grund seines Besuches deutlich und wurde dann selbstverständlich auch in die Station in den Aufenthaltsraum eingeladen.

Die Station Olpenitz der DGzRS liegt im gleichnamigen Yachthafen und wurde im September 2018 mit der Stationierung des 23,3-Meter-Seenotrettungskreuzers NIS RANDERS gegründet. Im November desselben Jahres ersetzt die FRITZ KNACK, ein Seenotrettungskreuzer der 20-Meter-Klasse, den Seenotrettungskreuzer NIS RANDERS, der zuvor vom 29. Mai 1990 bis September 2018 in Maasholm an der Schleimündung stationiert war.

Crew 2

 Foto © Ursel Köhler/Flensburger Tageblatt

In guter Tradition haben Vertreter der Wassersportlerinnen aus Fahrensodde über lange Jahre hinweg die Besatzungen auf dem Seenotrettungskreuzer in Maasholm vor Weihnachten besucht und Grüße aus Flensburg überbracht.

So auch im Jahr 2019, nun auf der Nachbarstation Olpenitz. Während draußen vor dem Fenster der Station leichter Nieselregen auf die FRITZ KNACK niederfiel und sich der Abend und die Dunkelheit herabsenkte, lud die wachhabende Crew aus Dirk Doose, Reinhold Schulz und Vormann Dirk Höper (von links) den Gast aus Flensburg auf einen Kaffee ein. Natürlich wurde der eigens mitgebrachte Mandelstollen angeschnitten und die Männer berichteten von ihrem Dienst in dem ersten ganzen Einsatzjahr in Olpenitz und auf der FRITZ KNACK. Ott erfuhr viel über den neuen Seenotrettungskreuzer und die Station Olpenitz.

Informationen zur Taufe und zum Kreuzer finden sich auf der Seite der Seenotretter.

Verbunden mit dem Dank aller Wassersportler und Wassersportlerinnen aus Flensburg Fahrensodde übergab Ott dann noch zwei Briefe mit privaten Spendengeldern von Seglerinnen und Segler, die diese im Zuge der Regatten und eines vorweihnachtlichen Zusammentreffens im Hafen von Fahrensodde eingesammelt hatten. Immerhin fast 600 EUR konnte der Vorsitzende der Crew zugunsten der DGzRS übergeben. Die Seenotretter bedankten sich herzlich dafür.

Beim Abschied hieß es dann: Bis zum nächsten Jahr - entweder auf dem Wasserweg in den Yachthafen Olpenitz oder wieder zu Weihnachten über die bis dahin sicher fertig gestellte Hafenpromenade.

Dieser Beitrag erklärt, wie man sich die Termine des Online-SVF-Kalender auf sein Smartphone, Notebook oder PC laden kann.

Seit 2013 gibt der Vorstand der SVF jährlich das allseits bekannte  Kalenderblatt der Termine im Verein heraus. Es wird den Mitgliedern regelmäßig mit der Winterbackskiste zugeschickt und ist als Download im internen Bereich der SVF Webpage verfügbar. Außerdem werden ebenfalls seit 2013 alle Kalendertermine als Online-Kalender auf der Webseite angeboten. Sortiert nach öffentlichen SVF Terminen, Terminen der Regattagemeinschaft und den SVF-internen Terminen kann man sich als Mitglied oder Gast über die Jahresaktivitäten der Vereinigung online informieren. Für die nur für Mitglieder sichtbaren Termine der SVF muss man sich zunächst einmalig registrieren und danach vor jeder Benutzung des internen Bereiches anmelden.

Auch die automatische Benachrichtigung über SVF Termine in einem wöchentlichen oder täglichen Newsletter, in den man sich als registrierter Benutzer eintragen kann, wird schon von einigen Mitgliedern genutzt.

Neben diesen verschiedenen Termin- und Benachrichtigungsoptionen nutzen aber selbstverständlich viele Personen auch ihren eigenen digitalen Kalender auf dem Smartphone oder dem PC/Notebook. Dabei ist es für den Einzelnen sehr aufwändig, sich alle Kalendertermine der SVF aus dem Papierflyer oder dem Internet abzutippen, um diese im persönlichen Kalender mobil oder zuhause vorzufinden und ggf. benachrichtigt zu werden.

Dabei hilft der Online Kalender auf der Website jedoch tatkräftig! Unter jeder Kalenderanzeige - im folgenden Bild die öffentlichen Termine der SVF - findet sich unten links (hier rot markiert) eine Schaltfläche mit der Bezeichnung "ical". 

Kalender public

iCal oder iCalendar ist ein Datenformat zum Austausch von Kalenderinhalten. Die Abkürzung iCal ist die Dateinamenserweiterung für iCalendar-Dateien unter Mac OS X (Apple Geräte). ics ist die entsprechende Dateinamenserweiterung für andere Betriebssysteme, z.B. MS Windows oder Android.

Klickt der/die BenutzerIn auf diese Schaltfläche, wird je nach Betriebssystem der Download einer Datei angeboten oder es wird sofort ein Import der ausgewählten Kalenderdateien in den eigenen Kalender angeboten. Eine detaillierte Anleitung, wie im jeweiligen Betriebssystem oder auf dem jeweiligen Notebook oder mobilen Gerät umzugehen ist, würde hier zu weit führen. Probieren Sie den Klick auf die Schaltfläche einfach mal aus und testen Sie, was geschieht. Kaputt machen kann man dabei nichts!

Die heruntergeladene Kalenderdatei enthält dabei immer die Termine, die gerade darüber angezeigt werden. Ist also gerade der Regattakalender geöffnet, importiert man die Regattatermine. Ist es der Kalender der SVF-internen Termine, werden nur diese internen Termine importiert. Ggf. muss man mehrere Einzelkalender importieren (Regatta und SVF öffentlich und SVF intern), wenn man alle Termine der SVF im eigenen, persönlichen Kalender wünscht.

Ebenso kann man aber auch eine bestimmte Auswahl treffen. So könnte man z.B. wie im unten sichtbaren Beispiel, im internen Kalender alle Termine suchen, die im Titel "monat" stehen haben und bekäme als Auswahl nur die Monatsversammlungen angezeigt. Lädt man sich nun die ical/ics Datei herunter, kann man alle Monatsversammlungen schnell in den persönlichen Kalender auf dem Smartphone oder Notebook importieren.

 Kalendersuche

Probieren Sie es einfach mal aus. Wie schon geschrieben: Kaputt machen kann man nichts. Und wenn dann noch Fragen offen bleiben, klicken Sie einfach auf den Smiley: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Segler-Vereinigung informiert:

Ab 02. Januar 2020 geht es gewohnt schmackhaft, sehr gastfreundlich und vor allem mit dem wunderbaren Fördeblick kulinarisch im Restaurant der Segler-Vereinigung weiter.  Einen Tag nach Neujahr eröffnet das Restaurant Fördeblick in Fahrensodde und heißt Mitglieder wie Gäste herzlich in den modernen Räumen der SVF willkommen.

Wenn Sie heute schon Fragen zu Reservierungen, zum Angebot, zu Festivitäten und Gesellschaften für das Jahr 2020 haben, wenden Sie sich gern Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder rufen Sie die Geschäftsstelle der SVF an (Tel. 0461 - 33460, bitte Anrufbeantworter nutzen - wir rufen zurück).

IMG 20190127 1528263 Klein

 

Die Teilnahme an der Wahl der „Sportler des Jahres 2019 in Schleswig-Holstein“ legt der SVSH seinen angeschlossenen Vereinen sehr ans Herz. Es sind in allen drei Kategorien (weiblich/männlich/Team) Athleten aus unserem Sportbereich nominiert. Insgesamt sind es 4! Dies ist aus Sicht des SVSH eine gute Möglichkeit, für den Segelsport in Schleswig-Holstein Werbung zu machen!

Silke Ehrich
Geschäftsstelle SVSH

 

Internet-Voting startet am 27. November 2019 auf www.ndr.de/sh

Die Auszeichnung der schleswig-holsteinischen Sportler des Jahres bildet den alljährlichen Abschluss eines Sportjahres in Schleswig-Holstein. Diese traditionell vom Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) und der Vereinigung der Schleswig-Holsteinischen Sportjournalisten veranstaltete Wahl ist die einzige landesweite Sportlerwahl. Sie wird nach dem großen Erfolg und der hohen Wahlbeteiligung in den letzten sechs Jahren wieder über ein Internet-Voting auf www.ndr.de/sh, dem Regionalportal des NDR in Schleswig-Holstein, durchgeführt. Alle Sportinteressierten können dort zwischen dem 27. November und dem 16. Dezember 2019 (bis 12.00 Uhr) mit ihrer Stimme über die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler sowie die Mannschaft des Jahres in Schleswig-Holstein abstimmen. Mehrfach-Abstimmungen sind möglich.

Auf www.ndr.de/sh steht ab dem 27. November (12 Uhr) eine Kandidatenliste mit Kurzporträts der zur Wahl stehenden sechs Sportlerinnen, sechs Sportler und sechs Mannschaften zur Verfügung. Diese Kandidatenliste wurde durch eine Expertenjury aus Vertreterinnen und Vertretern des Landessportverbandes, der Vereinigung der Schleswig-Holsteinischen Sportjournalisten und des Olympiastützpunktes Hamburg/Schleswig-Holstein zusammengestellt. Zu erreichen ist die Wahl-Seite auch per Link über die Startseite der LSV-Homepage www.lsv-sh.de.

Medienpartner der Sportlerwahl ist der NDR in Schleswig-Holstein mit NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin. Die NDR Landesprogramme stellen die Nominierten vor und präsentieren die „Wahl der Sportler des Jahres 2019 in Schleswig-Holstein“ in Hörfunk, Fernsehen und Internet.

Die feierliche Ehrung der „Sportler des Jahres 2019 in Schleswig-Holstein“ findet am 19. Dezember 2019 im Kieler Schloss statt. Durch die Ehrungsveranstaltung führt NDR Moderator Christopher Scheffelmeier.

Die Wahl „Sportler des Jahres 2019 in Schleswig-Holstein“ wird freundlich unterstützt von den Volksbanken Raiffeisenbanken.

Die Nominierten für die Wahl „Sportler des Jahres 2019 in Schleswig-Holstein“ sind:

Sportlerin:

  • Anna Behlen (Beachvolleyball)
  • Lina Erpenstein (Windsurfen)
  • Sonja Scheibl (Schießen)
  • Frieda Hämmerling (Rudern)
  • Laura Schewe (Segeln)
  • Marieluise Witting (Rudern)


Sportler:

  • Thore Beissel (Turnen)
  • Lars Hartig (Rudern)
  • Florian Kahllund (Bogenschießen)
  • Nico Prien (Windsurfen)
  • Dominic Ressel (Judo)
  • Benjamin Winkler (Triathlon)


Mannschaft:

  • Blau-Weiß Wittorf (Badminton)
  • Justus Schmidt/Max Boehme (Segeln)
  • KSV Holstein (Fußball)
  • KTV Adler (Volleyball)
  • SG Flensburg-Handewitt (Handball)
  • THW Kiel (Handball)



Verantwortlich für diese Pressemitteilung:
Landessportverband Schleswig-Holstein e.V.
Stefan Arlt
Pressesprecher
Tel.: 0431-6486163
Mobil: 0151-15007831
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(Hamburg, 24. November 2019.) Mit der Einführung der beiden neuen Geschäftsbereiche „Wettsegeln“ und „Aus- und Weiterbildung“ bestätigte der Seglertag 2019 in Hamburg die erfolgreiche Arbeit des Deutschen Segler-Verbands (DSV) der vergangenen zwei Jahre. Mit Katrin Adloff und Thorsten Döbbeler gibt es zwei neue Vizepräsidenten.

Die Schaffung der neuen Geschäftsbereiche im Präsidium ist Teil des Strukturwandels im DSV, der in den vergangenen zwei Jahren angeschoben wurde. Der Geschäftsbereich „Spezielle Segeldisziplinen“ wurde im Rahmen der Umgestaltung im DSV-Präsidium aufgehoben. Der bisherige Vizepräsident Walter Mielke wurde für seine langjährigen Verdienste um den Segelsport mit der Goldenen Ehrennadel, der höchsten Auszeichnung des DSV, geehrt. Schiedsrichter, Wettfahrtleiter, Jurymitglied, engagiert für Ausbildung, im Seglerrat, im Präsidium, in den Vereinen – Walter Mielke war immer ganz nah dran an „seinen“ speziellen Segeldisziplinen.

Windsurfen, Kiteboarden, Eis-, Strand- und RC-Segeln verschwinden damit aber nicht beim DSV, wie Präsidentin Mona Küppers betonte. „Vielmehr ist eine Abgrenzung dieser Segelsportarten nicht mehr zeitgemäß und wird auch nicht mehr gelebt.“ Für die Abteilung „Spezielle Segeldisziplinen“ ist eine personelle Aufstockung im Hauptamt geplant.

Mit Katrin Adloff, 46, als Vize-Präsidentin mit dem Geschäftsbereich Wettsegeln, und Thorsten Döbbeler, 41, als Vize-Präsident mit dem Geschäftsbereich Aus- und Weiterbildung, gibt es zwei neue Mitglieder im DSV-Präsidium. Die Delegiertenversammlung des Seglertages 2019, das höchste Gremium des Verbandes, wählte die beiden in der Verbandsarbeit erfahrenen Segler mit deutlicher Mehrheit in ihr Amt.

Präsidentin Mona Küppers hatte den Seglertag mit einem Talk auf der Bühne eröffnet. Ihr Gesprächspartner: Kim Andersen, Präsident von World Sailing, dem Internationalen Dachverband für den Segelsport. Der Däne berichtete kurz von der Jahrestagung des Weltsegler-Verbandes auf den Bermudas und regte dann an, die in seinen Augen überflüssige Aufsplittung des Segelsports in Leistungs- und Breitensport zu beenden: „Jeder Segler ist in seinem Bereich ein Profi. Wer als Olympiasegler plötzlich im Piraten eine Regatta segelt, wird dort nicht gewinnen.“

Faire Diskussionen und eine harmonische Stimmung zeichneten diese Arbeitstagung des Seglertages 2019 in der Katholischen Akademie in Hamburg aus. Die Jahresrechnungen 2017/2018 wurden genehmigt, das Präsidium entlastet. Timo Haß wurde als Jugend-Obmann bestätigt, eine vom Jugendseglertreffen 2019 beschlossene Änderung der Jugendordnung ebenfalls. Damit zählen ab sofort auch junge Volljährige bis zum Ablauf des Jahres, in dem das 27. Lebensjahr vollendet ist, als Mitglieder der Seglerjugend.

Drei weitere Goldene Ehrennadeln wurden vergeben:

Reinhard Heinl, Vorsitzender des Landes-Segler-Verbands Baden Württemberg, erhielt diese Ehrung für langjährige Verdienste für den deutschen Segelsport. Heinl hat den Seglerrat drei Legislaturperioden lang als Vorsitzender geführt. Der Seglerrat ist die Legislative des DSV; seine 32 Mitglieder beraten das DSV-Präsidium und sind in den Fachausschüssen aktiv.

Auch Winfried Wolf, langjähriger Vorsitzender des Berliner Segler-Verbands erhielt diese Auszeichnung – unter anderem für seinen Einsatz in den schwierigen Zeiten des Zusammenwachsens des deutschen Segelsports nach der Wende.

Eine weitere Goldene Ehrennadel ging an Peter Ohlinger: Mehr als vier Jahrzehnte engagierte sich der Hanseat vom Akademischen Segelverein in Hamburg für den deutschen Segelsport – zunächst im Berufungs-, später im Schlichtungsausschuss.

Im Rahmen seiner Initiative „Gemeinschaftsprojekt Vereinsausbildung“ zeichnete der DSV in diesem Jahr 44 Mitgliedsvereine für ihre besonders hochwertige Ausbildung aus. Mit dieser attraktiven Auszeichnung können die Vereine ab sofort neue Mitglieder, aber auch potentielle Partner aus Wirtschaft und Verwaltung werben.

Der nächste Seglertag findet am 27. November 2021 in Brandenburg statt.

Folgende Vereine erhielten beim Deutschen Seglertag 2019 die Auszeichnung für Ausbildung

Akademische Seglervereinigung Stuttgart e.V. (BW 052)
Akademischer Seglerverein zu Greifswald e.V. (MV 029)
Bonner Segelgemeinschaft e.V. (NW 228)
Brühler Surf-Club 1976 e.V. (NW 334)
Cospudener Yacht Club Markkleeberg e.V. (SC 030)
Deutscher Windsurfer Club e.V. (HA 066)
Die Segler Deggendorf e.V. (BA 233)
Duisburger Kanu- und Segelclub e.V. (NW 019)
Duisburger Yacht-Club e.V. (NW 057)
Düsseldorfer Segelclub Unterbacher See e.V. (NW 075)
Kaarster Segelclub e.V. (NW 163)
Motor-Yacht-Club Überlingersee e.V. (BW 018)
Northeimer Segelclub e.V. (N 117)
Oberhausener Segel-Club in der Spvgg. Sterkrade-Nord e.V. (NW 328)
Polizeisportverein Unna e.V. - Abteilung Segelsport (NW 312)
Segelclub Brise 1898 e.V. (B 095)
Segelclub Eich e.V. (R 013)
Segelclub Hochheim e.V. (H 038)
Segel-Club Lufttransportgeschwader 61 e.V. (BA 101)
Segelclub Ratisbona e.V. Regensburg (BA 172)
Segelclub Rheingau e.V. (H 001)
Segel-Club Sarstedt e.V. (N 135)
Segel-Club Stevertalsperre e.V. (NW 181)
Segelclub Wassenberg Roermond 1967 e.V. (NW 141)
Segelgemeinschaft Erlangen e.V. (BA 040)
Segel-Kameradschaft Unterbacher See e.V. (NW 126)
Segelklub Bayer Uerdingen e.V. (NW 174)
Segel-Verein "Weser" e.V. (BR 001)
Segelverein Speichersee Emsland e.V. (N 174)
Segelvereinigung Sinstorf e.V. (HA 070)
Segler Kameradschaft Essen-Heisingen e.V. (NW 034)
Segler-Verein Braunschweig e.V. (N 072)
Segler-Verein Scharfe Lanke e.V. (B 042)
Seglerverein Schwanenwerder e.V. (B 055)
Surf- und Segel-Club Pulheim e.V. (NW 282)
Surfclub Hachen-Sorpesee e.V. (NW 335)
Surfclub Warendorf e.V. (NW 336)
Turnklub Jahn Sarstedt e.V. (N 151)
Warendorfer Wassersportverein e.V. (NW 222)
Wassersportverein "Luv-Up" Jemgum e.V. (N 025)
Windsurf-Club Saar e.V. (S 007)
Yachtclub Eolus Weißenburg e.V. (BA 228)
Yacht-Club Nürnberg e.V. (BA 052)
Zeuthener Yachtclub e.V. (B 088)

DSV Präsidium Seglertag 2019 klein

DSV-Präsidentin Mona Küppers (6.v.l.) mit den Präsidiumsmitgliedern Clemens Fackeldey (Fahrten- und Freizeitsegeln), Andreas Löwe (Umwelt und Recht), Katrin Adloff (Wettsegeln), Claus Otto Hansen (Verwaltung und Finanzen), Timo Haß (Jugend), Bodo Bartmann (Vorsitzender des Seglerrats) und Torsten Haverland (Olympisches Segeln und Nachwuchsleistungssport). Nicht anwesend: Thorsten Döbbeler (Aus- und Weiterbildung). © www.segel-bilder.de

Pressekontakt:

Deutscher Segler-Verband e. V.
Christiane Perlewitz
Gründgensstraße 18
22309 Hamburg
Telefon: +49 40 63 20 09 11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dsv.org

News und Infos aus dem Deutschen Segler-Verband und rund um den Segelsport!

Newsletter im Browser ansehen

Unterkategorien

Veranstaltungen

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.